Ein Frühtrip zum TA – hat Anais wieder Ohrenentzündung und was liegt noch im Busch?

Hui, Anais und ich hatten eben einen kleinen morgendlichen Ausflug zum TA 🙂
 
Mir war bei einer unserer Streichelrunden aufgefallen, dass ihr suesses Schlappoehrchen innen gar nicht gut aussieht – ob Entzuendung oder nur Dreck, der da nicht mehr so gut rauskommt, konnte ich so schwer sagen. Unangenehm war es ihr in jedem Fall, so mussten wir nen Termin bei ihrer TA machen. Gute Nachricht zuerst und auch mit dem Ergebnis, was ich mir erhofft hab: war nur Dreck, der aus ihrem Schlappohr nicht mehr rauskommt. Da ich das schlecht ordentlich bei ihr allein reinigen kann und das offensichtlich regelmaessig gemacht werden sollte, machen wir nun alle 3 Monate im Schnitt nen Trip zum Ohren saubermachen. Auch Training 🙂
Ein Blick ins Maul, gar nicht so ne tolle Prognose. Sie hat zwar nur noch ihre Fangzaehne, aber sie sehen gar nicht gut aus. Also sollten die gemacht werden. Da man heut da nicht mehr so ohne weiteres ran geht, stuende dafuer erstmal grosses BB plus Roentgenbild des Brustkorbes an, damit man sicher ist, dass man sie auch in Narkose legen kann. Auf dem Roentgenbild sieht man ggfs Herzvergroesserungen oder Aenderungen der Senkung/Neigung des Herzens ganz gut – falls dies der Fall ist oder eben im BB sich Probleme mit Leber Nieren andeuten, waere sie nicht mehr Narkosefaehig. Wenn dann alles in Ordnung ist, wird ein Dentalroentgen gemacht, sodass man sieht, ob sie nur Zahnstein hat, oder ob bereits ein Entzuendungsvorgang am Zahnhals zugange ist, was dafuer sprechen wuerde den oder die betroffenen Zaehne zu entfernen. Empfohlen wurde uns dafuer moeglichst Herbst, da warmes Sommerwetter (auch wenn jetzt aktuell es nicht der Fall ist) eben zu sehr auf den Kreislauf geht. Wenn die ganze Geschichte bei ihr angehen kann, koennte man auch gleich noch ne richtige Ohrspuelung machen, dann haetten wir eine separate Reinigung und somit Stress fuer Anais gespart.
Dazu gab es dann noch eine kleine Manikuere, wo die Kleine nicht so sehr die Kratzmoeglichkeiten nutzt. Denn je laenger ihre Krallen, desto spitzer und desto mehr verletzt sie sich bei Kratzen auch eben an ihrem suessen Schlappohr.
Sie hat das Ganze soweit echt prima mitgemacht. Hat ne zusaetzliche Dosis Telizen gekriegt und ich konnte sie zum Glueck heut morgen schneller einfangen als gedacht, leider aber mit ein wenig Angstpinkeln. Sie war dann recht redselig auf dem Weg hin und auch zurueck, vor allem eher mit wehleidigem Maunzen. Hatte eben Angst, was wohl passieren mag und sie schien mir nicht ganz zu glauben, dass ich sie auch wirklich wieder nach Hause bringe und nichts schlimmes passiert. Die Ohrreinigung fand sie nicht ganz so prima, klar, wer mag das schon. Einmal hat sie mich beim festhalten dabei ordentlich erwischt.
Jetzt ist sie froh wieder zu Haus zu sein, sie war wirklich tapfer 🙂 Also, Gott sei Dank, alles sonst soweit erstmal gut und gluecklicherweise nichts hochakutes und vor allen nicht noch mal wieder eine Otitis.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s